Beladenes Auto // Loaded car

Vorbereitungen // Preparations

Diese beiden Reiseziele hatten es mir schon länger angetan, in diesem Jahr (2022) ist es nun soweit. Meine Tochter Clara wird mich auf der Reise in den hohen Norden, zum 62. (Färöer) und 66. (Island) Breitengrad begleiten. Wir werden im Auto schlafen und uns überwiegend selbst versorgen.

Unser Reisemobil wird unser Nissan Serena, Baujahr 1996, mit bereits 202.000 km Laufleistung sein.

Da dieser Familien-Van der 90er nicht wirklich ein Wohnmobil ist, man darin aber durchaus zu zweit übernachten kann – was wir auf früheren Reisen auch schon gemacht haben – habe ich noch ein paar sinnvolle Ergänzungen eingebaut, die das Leben unterwegs erleichtern.

  • Zusätzliche Innenbeleuchtung hinten für mehr Helligkeit (z.B. zum Lesen usw.)
  • Ein kleines Klapptischchen hinter den Vordersitzen um notfalls bequemer im Innern essen zu können
  • Zusätzliche 12V Zigarettenanzünder-Steckdosen für elektrische Verbraucher (z.B. unsere Kühlbox)
  • USB Ladebuchsen um Smartphones und alle anderen Akkus zu laden
  • Einen Power-Converter von 12V auf 230V um unterwegs z.B. das Laptop aufladen zu können.

In der folgenden Bildergalerie sind diese kleinen Details (und ein paar mehr) festgehalten und können bei Interesse näher betrachtet werden:

Komplett beladen mit Proviant und Gepäck. Im Innenraum die teils ebenfalls beladene Dachbox, die später aufs Dach kommt (nach der Fährüberfahrt). // Car completely loaded with all we may need, on the left part our roof box that later will be mounted on the roof (after the Ferry)
Färöer Inseln & Island // Faroe Islands & Iceland

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.