In den 90ern des letzten Jahrhunderts begann ich damit, meine Reiseerlebnisse in literarischer Form einem kleinen Kreis von Menschen, meinen Kolleginnen und Kollegen, als kleines Bonbon im langweiligen Email-Alltag zukommen zu lassen.

Das Echo auf diese Initiative ist kurz zusammen gefasst mit den Worten „Zugabe!“, „Mehr davon!“, „Wann kommt die nächste Folge?“ ausreichend beschrieben. Meine Kolleginnen und Kollegen fieberten bei jeder kleinen Geschäftsreise und jedem längeren Urlaub meinerseits, ob es danach wohl wieder Reiseberichte geben würde. Ja, sie forderten mich geradezu auf, welche zu schreiben.

So entstanden ab etwa 1994 einige Reiseberichte, die ich hier (nach reiflicher Überarbeitung) veröffentlichen möchte. Zunächst mache ich aber den Anfang mit einer Bilderreise des spanischen Jakobsweges, den ich 2007 auf den Spuren Hape Kerkelings gegangen bin.

Heute, im Jahr 2022, nach zwei Jahren corona-bedingter Reisepause, möchte ich die Urlaubsreise nach Island und den Faröer Inseln in einer Art Reiseblog ergänzen. Seid so gespannt wie ich.